14 Jul Hitzeschlacht im Wendland

geschrieben von Henning Roos (Landesfachwart) Freigegeben in News

wendland84er2010Am 11.07. fanden zum 10. Mal die Deutschen Meisterschaften im Doppelmarathon in Prezelle statt. Bei tropischen Temperaturen gingen 400 Skaterinnen und Skater an den Start über die drei im Programm angebotenen Strecken (19,5 km, Marathon und Doppelmarathon). Wie immer war die Strecke super zu fahren, selbst Schlaglöcher und Risse waren entweder ausgebessert oder rechtzeitig markiert. Und wie immer war die Zielverpflegung das Beste was der Sportler bekommen kann.

Fast 10% der Starter kamen aus NRW und 29 SkaterInnen beendeten erfolgreich ihre Strecken. Viele der 400 Sportler waren bei den Temperaturen vernünftig und beendeten das Rennen aus Rücksicht auf ihre Gesundheit bereits vorzeitig, so dass 280 Teilnehmer ins Ziel fuhren.

Bei der DM wurden 6 Medaillen an NRW-Sportler vergeben:
Claudia Maria Henneken von den Kölner Rollmöpsen wurde in der Aktivenklasse 3. und setzte ihre Erfolgsserie auf der Straße auch hier fort. In der AK 30 errangen mit Silke Röhr (2.) und Silke Zimmermann (3.), beide Speedskater Düsseldorf, gleich zwei NRW-Sportlerinnen Medaillen. In der AK 50 waren mit Marianne Niemann (2. LC Solbad Ravensberg) und Beatrix Breuer (3. LGO Euskirchen) zwei weitere Damen auf dem Treppchen. Bei den Männern rettete Jürgen Röhrig aus Paderborn die Ehre der NRW-Sportler und belegte in der AK 70 den dritten Platz.Im Rennen über19,5 km gab es sogar einen ersten Platz für einen NRW-Sportler. Leon Sebastian Roos hatte im Zielsprint die Rolle knapp (0,05 Sekunden) vor seinem Konkurrenten.

Zum Bedauern aller Teilnehmer kündigte der Veranstalter, die IGAS Wendland an, die Veranstaltung im nächsten Jahr nicht mehr organisieren zu können. Einer der Gründe ist die Größe des Vereins, der eine solche Veranstaltung mit seinen Mitgliedern nicht mehr stemmen kann, ein anderer ist sicher auch in der Entwicklung der Teilnehmerzahlen zu suchen, die in den letzten Jahren, wie bei vielen Veranstaltungen zurückgegangen sind. Vielleicht gibt es ja mit Hilfe der Niedersächsischen Vereine doch noch eine Chance, diese tolle Veranstaltung zu retten. Sonst verschwindet wieder ein reines Skate-Rennen aus dem Wettkampfkalender.

Alle Ergbnisse gibt es hier: http://www.wendland84er.de