13 Sep Skater-Treff nach dem Köln-Marathon im Brauhaus „Zur Malzmühle“

geschrieben von Henning Roos (Landesfachwart) Freigegeben in News

Etwas Flüssigkeit auffüllen, etwas essen, und viel über die Speedskating-Saison 2010 reden – die Gelegenheit dazu wird am 3. Oktober 2010 nach dem Köln-Marathon geboten. Schon im letzten Jahr trafen sich Speedskater aus den unterschiedlichsten NRW-Vereinen im Kölner Brauhaus „Zur Malzmühle". Weil es so gemütlich war, hat die Abteilung Speedskating im RIV-NRW auch in diesem Jahr wieder in der „Malzmühle" eine Reservierung vornehmen lassen. Wir würden uns freuen, aus möglichst vielen Vereinen befreundete Sportlerinnen und Sportler zu treffen. Platz ist genug vorhanden, denn nach soeben abgeschlossenem Umbau des Brauhauses ist die Kapazität unseres Raums sogar noch etwas vergrößert worden.

Wer noch nicht weiß, wo das Brauhaus „Zur Malzmühle" liegt, der sollte knapp 1000 Meter nach dem Marathon-Start und der Überquerung des Rheins kurz einen Blick nach links werfen.

Wer auf den ersten Blick das Brauhaus nicht gesehen hat, hat noch eine zweite Chance, wenn er im Zielspurt unmittelbar vor dem Anstieg zur Deutzer Brücke nach rechts guckt.

Hier nun der Ortshinweis für alle, während des Rennens nur den Vordermann oder den Asphalt sehen:

Auf der linken Rheinseite Kölns (der Dom-Seite) liegt rechter Hand von der Deutzer Brücke das unübersehbare Maritim-Hotel. Rechts vom Hotel liegt wiederum die „Malzmühle".

Ab 12.45 Uhr ist in der „Malzmühle" auf den Namen „Rollsport-Verband" ein Raum für ca. 70 Personen reserviert. Es gibt ausreichend viel Kölsch, aber auch alkoholfreie Getränke. Das Essen ist gut-bürgerlich. Das alles zu zivilen Preisen.

Es ist damit zu rechnen, dass ab 16.15 Uhr auch noch weitere (Läufer-)Marathonis dazu stoßen. Dann wird es ein nettes gemischtes Sportlervölkchen.

Henning Roos, Landesfachwart

Letzte Änderung am Montag, 13 September 2010 19:38