09 Mai Station zwei des WSC 2011 - der 5. SSK Kerpen-Inline-Day

geschrieben von WSC Team Freigegeben in News
Teamzeitfahren Kerpen 2011 Teamzeitfahren Kerpen 2011 Copyright Christian Siedler

Man kann schon fast eine Bauernregel daraus machen: Kerpen bedeutet Sonnenschein, blauer Himmel und eine perfekt organisierte Veranstaltung. Wieder eingebettet in einen Tag rund ums Skaten standen aus WSC-Sicht ein Teamzeitfahren und die Einzelrennen über die Mitteldistanz an.

Im Teamzeitfahren der Damen waren die Rollen klar verteilt und erwartungsgemäß setzten sich die Speed-Ladies aus Düsseldorf vor dem Team der-rollenshop-juniors und den Damen der Kölner Rollmöpse durch.

1.) Speed-Ladies Düsseldorf 18:32,67 Min.
2.) der-rollenshop.de juniors 19:06,90 Min.
3.) SSC Kölner Rollmöpse 20:28,55 Min.

In der gleichzeitig ausgetragenen NRW-Landesmeisterschaft rückten die Kölner Rollmöpse auf Platz 2 und die Damen aus Münster auf Platz 3 vor, da das rollenshop-team kein reines Vereinsteam stellte.

Im Teamzeitfahren der Herren konnten sich die beiden Teams des TSV Bayer Leverkusen durchsetzen, gefolgt von den Speedskatern Düsseldorf, die das Team vom rollenshop knapp hinter sich lassen konnten. Auf Platz 5 folgte das erstmalig im WSC auftretende Team der Ohm-Speedskater, die damit aktuell auch Platz 4 der Teamwertung belegen.

1.) TSV Bayer 04 Leverkusen 15:02,20 Min.
2.) TSV Bayer 04 Leverkusen RACE-Team 15:12,19 Min.
3.) Speedskater Düsseldorf 15:32,26 Min

Im nachfolgenden Dameneinzelrennen über die Mitteldistanz (14 Runden = 21,6 KM) setzte sich früh eine 8-köpfige Gruppe ab. Der Zug harmonierte gut und baute seinen Vorsprung vor den Verfolgern schnell aus. Claudia-Maria Henneken und Silke Röhr gelang es noch, sich im Laufe des Rennens abzusetzen und alles sah nach einem ungefährdeten Zweikampf aus. In der letzten Runde konnte sich jedoch Karolina Kierzkowski noch aus der Verfolgergruppe lösen und beinahe wäre es ihr noch gelungen in den Kampf um den Sieg einzugreifen. Den Zielsprint gewann Claudia-Maria Henneken vor Silke Röhr. Karolina Kierzkowski musste sich noch knapp geschlagen geben, freute sich aber über Platz 3.

1.) Claudia Maria Henneken SSC Kölner-Roll-Möpse 98 e.V. / Experts Race Team 42:00,07
2.) Silke Röhr Speedskater Düsseldorf - der-rollenshop.de 42:02,93
3.) Karolina Kierzkowski LC Solbad Ravensberg - der-rollenshop.de 42:03,46
4.) Silke Zimmermann Speed-Ladies Düsseldorf - Skateschule NRW 42:16,04
5.) Eva Krüger Speed-Ladies Düsseldorf - Skateschule NRW 42:16,22
6.) Hilde van Deun Roll ´on (Belgien) 42:16,44
7.) Julia Wies Cologne Speed Team 42:17,98
8.) Helene Darnea Speed-Ladies Düsseldorf - Skateschule NRW 44:16,10
9.) Ulrike Pyko-Renz RuhrboSS 03 e.V. 46:39,86
10.) Catherina Immich BoSS 05 e.V. - der-rollenshop.de 46:41,09

Im letzten Rennen des Tages gingen noch einmal die Herren an den Start. Auch dieses Rennen war hochkarätig besetzt und nach unruhigem Beginn mit einem großen Führungsfeld bildete sich im Laufe des Rennens eine Führungsgruppe bestehend aus 15 Startern. Die wenigen Ausreißversuche wurden stets gestellt und so sollte der Zielsprint zur Entscheidung führen. Auf der Zielgeraden fuhr das Spitzenfeld auf eine zu überrundende Gruppe auf. Die besten Karten im Gewühl hatten am Ende Oliver Engel vor Michael Puderbach und Markus Beulertz.

1.) Oliver Engel Craft X-Tech Deutschland 37:07,77
2.) Michael Puderbach Craft X-Tech Deutschland 37:07,80
3.) Markus Beulertz Team Skateschule NRW 37:07,82
4.) Andreas Lichtenstein Speedskater Düsseldorf 37:08,03
5.) Andreas Beulertz Team Skateschule NRW 37:08,45
6.) Alexander Mier Speedskater Düsseldorf 37:08,48
7.) Christian Tominski Team Skateschule NRW 37:08,90
8.) Jörg Wecke LC Solbad Ravensberg 37:09,25
9.) Stefan Hoffmann TSV Bayer 04 Leverkusen Race-Team 37:09,56
10.) Timo Maurer TSV Bayer 04 Leverkusen Race-Team 37:09,84

Alle Ergebnisse findet ihr hier: http://mobile.your-sports.com/details/index.php?eventid=6164&lang=de
Aktualisierte WSC-Rangliste: http://www.inlinespeedskaten.info/rangliste/wsc/2011/

Es wurden in Kerpen alle Starter, die das Ziel in der vom Veranstalter vorgegebenen Zeit erreicht haben, in die Rangliste integriert. Einige Starter haben die 14 Runden nicht vor Abschalten der Zeitmess-Anlange beenden können. Damit wir auch diese Sportler für ihre Mühe mit Punkten belohnen können, haben hier - wie im Vorjahr - die Gesamtzeit anhand der Zeit der letzten gefahreren Runde hochgerechnet, um eine Endzeit für die Wertung zu haben. Wir hoffen diese Lösung ist im Sinne aller Sportler.

Der WSC macht jetzt wieder nur eine sehr kurze Pause. Bereits am 29.05.2011 sehen wir uns zum Rhein-Ruhr-Marathon in Duisburg wieder. Bitte beachtet, dass dieses Rennen nicht Teil der WSC-Sammelanmeldung ist und dass ihr euch separat anmelden müsst.

Letzte Änderung am Montag, 09 Mai 2011 21:54