05 Jul Hochkarätiges Topathletenfeld beim K2 Inlinemarathon Köln

geschrieben von Köln Marathon Veranstaltungs- und Werbe GmbH Freigegeben in News
Hochkarätiges Topathletenfeld beim K2 Inlinemarathon Köln (c) Köln Marathon Veranstaltungs- und Werbe GmbH

Beim K2 Inlinemarathon Köln startet am 2. Oktober 2011 im Rahmen des Köln Marathon das beste Starterfeld seit der Premiere vor 15 Jahren. Bei diesem Finale des GERMAN INLINE CUP (GIC) kommt die leistungsstarke Prominenz unter anderem aus Frankreich, Kolumbien und Neuseeland: Der Franzose Yann Guyader, dreimaliger Welt- und 14-facher Europameister sowie WORLD INLINE CUP-Sieger der Jahre 2010 und 2008 und seine Freundin, die kolumbianische Skateikone und mehrfache Weltmeisterin, Cecilia Baena (beide Powerslide Matter World Team) geben berechtigten Anlass zu Mutmaßungen über einen neuen Streckenrekord. Mit ihrem neuseeländischen Teamkollegen, dem achtfachen Weltmeister Kalon Dobbin, nehmen sie einen Technikexperten mit ins Rennen, auf den sich die Skatewelt freuen darf.

Die drei Topskater komplettieren das Powerslide Matter World Team um die derzeitigen GIC-Führenden Sabine Berg und Felix Rijhnen. Das Team ist mit insgesamt zwölf Personen gemeldet und wird auf der Strecke für Trubel und Attacken im GIC-Elitefeld sorgen sowie für wahrscheinliche neue Streckenrekorde bei den Frauen und Männern.

Die neue Inlinemarathonstrecke, deren erste Hälfte entlang des Rheins verläuft und danach in das Zentrum Kölns führt, verspricht zudem durch diverse Begradigungen nicht nur für die Inlineskater schnellere Zielzeiten, sondern auch für die erwarteten 25.000 Läufer.

Teilnehmerzahlen für den Inlinemarathon liegen in diesem Jahr 20 Prozent höher als zum gleichen Zeitpunkt des Jahres 2010.

Bei der neu eingeführten Juniors’ Trophy können Kinder- und Jugendliche bereits am Vortag des Marathons an den Start gehen und sich in unterschiedlichen Leistungsklassen messen.

Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie auf der Homepage der Köln Marathon Veranstaltungs- und Werbe GmbH unter www.koeln-marathon.de/skating