21 Sep Internationales Topathletenfeld beim K2 Inlinemarathon Köln

geschrieben von Köln Marathon Veranstaltungs- und Werbe GmbH Freigegeben in News

Zum diesjährigen K2 Inlinemarathon Köln am 2. Oktober 2011 wird das beste Topathletenfeld seit Bestehen der Veranstaltung 1997 erwartet.

Angekündigt haben sich namhafte und erfolgreiche Weltklasseathleten wie die kolumbianische Skate-Ikone Cecilia Baena vom Powerslide Matter World Team. Sie ist nicht nur 23-fache Weltmeisterin, sondern kann auch auf viele weitere große Erfolge zurückblicken. Bereits zweimal gewann sie die WORLD INLINE CUP-Serie und siegte schon drei Mal (2004, 2008 und 2009) beim Marathon in der Bundeshauptstadt. Außerdem gehen die Vorjahressiegerin Flurina Heim vom GB Racing Team sowie die Vorjahreszweite Sabrina Rossow vom deutschen Experts-Race-Team und die beste deutsche Inline-Skaterin Sabine Berg vom Powerslide Matter World Team an den Start.

Bei den Herren tritt Titelverteidiger Nicolas Iten vom Swiss Skate Team wieder in Köln an. Sein größter Herausforderer ist der erstmalig in Köln startende Franzose Yann Guyader vom Powerslide Matter World Team. Guyader kann bereits vier Welt- und 16 Europameistertitelmedaillen sein eigen nennen. Zudem siegte er 2010 und 2008 in der WORLD INLINE CUP-Serie und ist derzeitiger Weltrekordhalter im Halbmarathon (0:30:33h).

Unterstützt wird Nicolas Iten von seinem Teamkollegen Severin Widmer, dem großen Nachwuchstalent der Schweizer Eidgenossen. Aktuell ist er Führender im GERMAN INLINE CUP-Gesamtranking, hat im vergangenen Jahr den Berlin-Marathon für sich entscheiden können und wurde 2010 Fünfter in Köln.

Als erfolgreichster deutscher Inline-Skater startet Felix Rijhnen für das Powerslide Matter World Team. Wie Teamkollegin Sabine Berg ist er gerade erst von den Weltmeisterschaften in Yeosu / Korea zurück und wurde am 10.09.2011 sowohl Sieger des 5. GERMAN INLINE CUP-Rennens in Geisingen als auch am Tag darauf Deutscher Meister im Marathon in Bielefeld.

Der gebürtige Sarde und jetzt in Berlin wohnhafte Giacomo Cuncu startet für das Bussmann-Racing-Team. Er ist ein bekanntes Gesicht im WORLD INLINE CUP und GERMAN INLINE CUP, ist häufig auf den vorderen Plätzen zu finden und siegte 2009 in Köln.

Der Schweizer Roger Schneider vom Swiss Skate Team unterstützt Iten und Widmer. Er ist Weltrekordhalter im Marathon (0:58:17h), siegte 2004 in Berlin und war von 2008 bis 2010 als Eisschnellläufer unter anderem bei den Weltmeisterschaften und den Olympischen Spielen dabei.

Ähnlich wie im Radsport treten beim Inline-Speedskating professionelle und semi-professionelle Teams gegeneinander an. Bei den Damen sind dies: Bont Girls, CaduMotus World Team, Experts Race Team, GB Racing Team, IDEEprint EO Skates Team, K2 Team, O.B.F.S.T. ladies, Powerslide Matter World Team und Team der-rollenshop. Die Konkurrenz bei den Herren ist stärker und umfasst die Teams: BONT arena geisingen Team, Bussmann-Racing-Team, CadoMotus World Team, CHAUVIN ARNOUX, CRAFT X-tech, Etap-Race-Team, GB Racing Team, IDEEprint EO Skates Team, O.B.F.S.T., Powerslide Matter World Team, Powerslide-O.B.F.S.T., Rollerblade-Going to the Top, Sebamed Inline Team, Swiss Skate Team, Team Speedlager.de, TONI CARBONI Racing Team, TSV Bayer 04 Leverkusen RACE-Team und Uus Maa/Rollerblade Estonia.

Mit aktuell 1.558 Anmeldungen ist der K2 Inlinemarathon Köln Deutschlands zweitgrößter Skatemarathon und verzeichnet im Vergleich zum Vorjahr einen Teilnehmerzuwachs von 10 Prozent. Mehr als die Hälfte der Distanz führt 2011 über neues Terrain: Die ersten 20 Kilometer mit sehr guter Asphaltierung und lediglich drei Kurven lassen auf schnelle Zielzeiten hoffen. Nach dem Streckenteil am Rhein geht es in die Innenstadt mit der für Köln typischen Stimmung entlang an zahlreichen Sehenswürdigkeiten und Hotspots.

Letzte Änderung am Mittwoch, 21 September 2011 18:19