08 Apr WSC Station 1 - Paderborner Osterlauf

geschrieben von WSCTeam Freigegeben in News
Siegerehrung Herren Siegerehrung Herren Copyright Christoph Röhr

Wie in den Vorjahren bildete der Paderborner Osterlauf den Auftakt zur neuen WSC-Saison.

Lange war der Winter und für viele war es das erste Rennen der Saison. Hatte sich jedoch vor 2 Wochen noch der Frühling angekündigt zeigte sich Ostern nun von seiner eher ungemütlichen Seite – zumindest was das Wetter angeht.
Aber ganz so schlimm wie die Wettervorhersage es angekündigt hatte wurde es dann doch nicht. Die Strecke zeigte sich bei etwa 7 Grad Lufttemperatur überwiegend trocken und einen kurzen leichten Hagelschauer, der die Strecke etwas rutschig machte, gab es erst kurz vor Rennende.
Trotz der Wettervorhersage hatte sich sowohl bei den Damen als auch bei den Herren ein hochkarätiges Starterfeld ins Rennen begeben.

Bei den Damen zeigten sich die „üblichen Verdächtigen“ aus NRW. Schon früh nach dem Start konnte sich eine 7-köpfige Spitzengruppe absetzen. In einem äußerst taktisch geführten Rennen bestimmte hauptsächlich das neu formierte CadoMotus Team NRW das Tempo. Echte Siegchancen auf der Zielgeraden hatten jedoch lediglich 3 Fahrerinnen. Vorjahressiegerin Claudia Maria Henneken – CadoMotus, Karolina Kierzkowski – der rollenshop juniors, und Silke Röhr – Speed-Ladies Düsseldorf. Bahnte sich lange im Sprint die Überraschung durch Karo Kierzkowski an hatte am Ende doch Claudia Maria Henneken sehr knapp die Nase vorn. Silke Röhr wurde dritte. Die Bühne komplettierten Verena Papenfuß – Cado Motus NRW, Silke Zimmermann – Speed-Ladies Düsseldorf und auf Platz 6 Viktoria Hartmann von der Skate-Night Paderborn.

Das Herrenfeld wurde neben den NRW-Fahrern vom mehrfachen Deutschen Meister und Medaillengewinner bei den Europameisterschaften Pascal Ramali bereichert, dem dieses Rennen nach eigener Aussage gut in seine Vorbereitungsphase passte. Pascal zeigte auch schon nach wenigen hundert Metern des Rennens seine Klasse. Schon seinem ersten Antritt konnte keiner folgen und bereits nach 5 KM hatte er mehr als Minute Vorsprung herausgefahren. Am Ende siegte er völlig ungefährdet im Alleingang in 35:51 Minuten. Das „eigentliche Rennen“ fand dahinter statt. Schon gegen Rennmitte hatte sich eine 17-köpfige Spitzengruppe gebildet, aus der sich auch im Rennverlauf keiner mehr absetzen konnte. Auch hier wurde sehr taktisch gefahren und die Entscheidung um die weiteren Plätze auf der Bühne folgte dann im langen Zielsprint. Diesen gewann Markus Pape vom Team der rollenshop.de, vor Markus Beulertz für die Skateschule NRW auf Platz 3. Florian Hanß – Bayer Leverkusen, Christian Tominski – Skateschule NRW und Andreas Lichtenstein – VfR Büttgen Speedskater Düsseldorf folgten auf den Plätzen 4 bis 6.

Die Teamwertung der Herren war äußerst knapp. Gleich 3 Teams hatten 3 oder mehr Starter in der Spitzengruppe platziert und so entschieden am Ende wenige Platzierungspunkte über den Ausgang :
Nach dem ersten Rennen führt das Team der-rollenshop.de vor Bayer Leverkusen und den dem VfR Büttgen angeschlossenen Speedskatern Düsseldorf.
Bei den Damen war es deutlicher: Das neue CadoMotus Team NRW besiegte die erfolgsverwöhnten Speed-Ladies aus Düsseldorf vor den Damen des Teams der-rollenshop.de-juniors.

Alle Ergebnisse aus Paderborn findet ihr hier: http://www.paderborner-osterlauf.de/ergebnisse/2012.html

Die erste WSC-Rangliste 2012 hier: http://www.inlinespeedskaten.info/rangliste/wsc/2012/

Nächster Halt des WSC ist am 06.05.2012 beim SKK Kerpen Inline Day. Hier steht das bewährte Mittelstreckenrennen an, das dieses Jahr als NRW-Landesmeisterschaft gewertet wird. Wer die Sammelanmeldung gewählt hat kann sich zurücklehnen. Für alle anderen hier der link zum Veranstalter: http://www.skate-express-ssk-kerpen.de/navigation.html

Gleichzeitig wird in Kerpen das erste WSC-Teamzeitfahren ausgetragen. Bitte vergesst nicht eure Teams zu melden. Die Anmeldeseite erreicht ihr ebenfalls über den oben angegebenen link.

Letzte Änderung am Sonntag, 08 April 2012 18:58