03 Jul WSC Station 4 - Lechtinger Skate Event

geschrieben von WSC Team Freigegeben in News
WSC Station 4 - Lechtinger Skate Event Copyright SF Lechtingen

Wenige Kilometer hinter der Grenze NRW / Niedersachsen befindet sich das etwa 5.000 Einwohner zählende Lechtingen. Die von der Abteilung Inlineskaten des dort ansässigen Vereins SF Lechtingen organisierte Veranstaltung wurde dieses Jahr bereits zum 9. Mal ausgetragen. Ein Novum war, dass es neben der Einbindung in den Nordcup dieses Jahr auch in WSC integriert wurde. Eine, wie wir finden, glänzende Idee, schaffte es dem WSC ein zusätzliches Rennen im Kalender, dem Veranstalter zusätzliche Starter und allen Startern die Möglichkeit sich in einem größeren Starterfeld Bundesland-übergreifend miteinander zu messen.

5 Runden je 6 KM auf einem hügeligen Kurs mit 2 kniffligen Kurven und eine gute Handvoll Wind verlangten den Startern alles ab.

Im Damenrennen setzten sich schon in der ersten Runde Lokalmatadorin Carolin Zielke gemeinsam mit denen für das CadoMotus Team NRW startenden Claudia Maria Henneken und Verena Papenfuß entscheidend ab. Die drei harmonierten gut und bauten Ihren Vorsprung nach und nach aus. Den langen Zielsprint entschied schliesslich Carolin Zielke für sich. Verena und Claudia Maria komplettierten das Treppchen.
Die Teamwertung ging ebenfalls an CadoMotus, vor den Damen vom rollenshop und dem Team TAV Bad Duffys Bonn.

Bei den Herren setzte sich in Runde 2 der erst 16 jährige Belgier Arno Bailly ab, konnte aber alleine nur einen Vorsprung von 15 Sekunden herausfahren. In Runde drei gelang dann Markus Beulertz vom Team Skateschule NRW gemeinsam mit Percy Keppler vom Skate-Team Celle die Flucht vom Feld. Fuhren die drei dann Runde 4 gemeinsam, zerfiel in Runde 5 die Spitzengruppe in Einzelteile. Erst konnte Percy Keppler nicht mehr folgen, dann musste auch Arno Bailly Markus Beulertz ziehen lassen. Alle 3 konnten sich aber auch einzeln dem heran nahenden Feld erwehren. Markus siegte vor Arno und Percy. Im Sprint des 17-köpfigen Verfolgerfeldes ging es somit nur noch um Platz 4.
Am besten vertreten im Feld waren die Herren der Speedskater Düsseldorf, die sich damit die Teamwertung sicherten. Platz 2 ging an das Euregio Speedteam vor den Ohm-Speedskatern.

Insgesamt, aus unserer Sicht eine perfekte, liebevolle und mit viel Herz organisierte Veranstaltung, die wir auch zum 10-jährigen Jubiläum in 2013 gerne wieder besuchen.

Alle Ergebnisse der Veranstaltung findet ihr hier: http://www.sfl-skating.de/9__Skate_Event_2012/Ergebnisse_2012/ergebnisse_2012.html
Die aktualisierte Rangliste hier: http://www.inlinespeedskaten.info/rangliste/wsc/2012/

Der WSC macht nun eine kurze Sommerpause, bevor es am 02.09.2012 in das längste Rennen der Saison - die 90 Minuten plus 1 Runde des cSc Langenfeld - geht.
Bleibt gesund und fit.

Letzte Änderung am Dienstag, 03 Juli 2012 10:16