10 Mai Ergebnisse in Kerpen werden korrigiert

geschrieben von Henning Roos (Landesfachwart) Freigegeben in News

Zunächst möchte ich mich im Namen des Schiedsgerichtes dafür entschuldigen, dass die Spitzengruppe versehentlich eine Runde zu spät in die lezte Runde geläutet wurde. Dieser Fehler ist aber passiert und nur die Schiedsrichter kündigen die letzte Runde für die Spitze (!) an.
Wie auf meinem Zielvideo zu erkennen ist, fahren alle Sportler bis Platz 22 normal weiter, als würde das Rennen noch weitergehen.
Deswegen wird an den Platzierungen bis Platz 22 nichts verändert.
Für alle Sportler, die zur Zeit ab Platz 23 mit 15 Runden gewertet sind, gebe ich folgende Entscheidung bekannt:
Es wird das Ergebnis nach der 14. Runde gewertet, da diese Gruppe, wie auf dem Video zu erkennen ist, zum Abschluss dieser Runde einen Zielsprint macht. Da für diese Sportler eine so genannte Guntime (Uhrzeit) vorliegt zu der der Transponder detektiert hat, ist eine neue Platzierung für alle Sportler von Platz 23 bis 56 möglich. Dadurch wird es in dieser Gruppe auch zu Verschiebungen kommen.
Während der Zieldurchfahrt wurde dieser Gruppe von mehreren im Zielbereich stehenden Personen zugerufen, dass sie weiterfahren sollten.
Wie ich inzwischen erfahren habe, sind auch Sportler, die in dieser Gruppe waren unter denjenigen gewesen, die 'weiter' gerufen haben. Das hat wohl am Ende zu den Irritationen in dieser Gruppe geführt.