02 Aug Der 13. cSc (capp Sport cup) „gemeinsam rollt’s“ wird am 01. September veranstaltet

geschrieben von Jürgen Steinbrücker Freigegeben in News

Jeder soll beim 13. cSc (capp Sport cup) „gemeinsam rollt’s“ am 01. September rund um den Freizeitpark Langenfeld-Langfort dabei sein können. Deshalb wurde die Startgebühr auch sehr niedrig gehalten – vorausgesetzt, man meldet sich rechtzeitig an. Nur 5 € zahlen Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre (Jahrgang 1996) als Startgebühr, Erwachsene nur 10 €, und darin enthalten sind Wertmarken über 5 € für die internationale cSc-Schlemmermeile direkt an der Rennstrecke und ein Präsent des Veranstalters, der Elisabeth & Bernhard Weik-Stiftung, enthalten. Man bekommt also mehr oder gleich viel zurück, als man investiert, die Freude am gemeinsamen Erleben nicht mitgerechnet.

Die Anmeldung geschieht nur online, zu den günstigen Bedingungen muss sie bis 25.08.2013 um 24:00 Uhr erfolgt und die Startgebühr am 26.08.2013 bis 12 Uhr auf dem Konto sein. Wer sich später anmeldet und zahlt, für den wird die doppelte Startgebühr fällig. Teilnehmer am WSC-Cup und Speedskater zahlen 14 € Startgebühr, weil das Wettkampfgericht höhere Kosten verursacht. Bei Tandems fällt die Startgebühr pro Person an.

Mehr Infos enthält die Ausschreibung unter www.gemeinsam-cSc.de. „In der Urlaubszeit geht eine solche Information schon mal unter, dann wird die rechtzeitige Anmeldung vergessen; schon deshalb gilt: je früher, je besser“, weiß Alexandra Sportmann vom cSc-Team.

„Dass der cSc capp Sport cup „gemeinsam rollt’s“ nun schon zum 13. Mal stattfinden kann, ist ein Zeichen seiner großen Beliebtheit bei Sportlern und Zuschauern. „Gemeinsamkeit – Geschwindigkeit – Geselligkeit“ sind die drei wichtigen Grundlagen dieses integrativen Sportfestes für Sportler mit und ohne Handicap. Seit 2001 gibt es die große Fangemeinde des cSc (capp Sport cup) „gemeinsam rollt’s“, zu dem jeweils etwa 500-600 Teilnehmer und mehrere Tausend Zuschauer erwartet werden.

Handbike, Adaptivbike, Rolli, Tandem, Inliner, Dreirad, Einrad, Liegerad, Speedskater und Tretroller sind am Start, die Kleinsten ab 3-4 Jahre und die Ältesten um die 80 sind dabei.

„Egal, ob blind, gehörlos, körperbehindert, geistig behindert oder gesund, alle bilden eine große Gemeinschaft und haben Freude am sportlichen Wettbewerb“, so der Veranstalter,
Stifter und Organisator Bernhard Weik. „Es ist eine Freude zu sehen, wenn die kleinen Teilnehmer mit ihrem Laufrad, Kinderrad oder Roller die ganze Runde von 2,3 km schaffen.“
cSc-Teammitglied Elmar Widera ist für das Rahmenprogramm und die cSc-Schlemmermeile verantwortlich. „Die Auswahl an internationalen Speisen und Getränken sowie die Vorführungen z. B. der Dancing Sweethearts und der koreanischen Trommler sorgen dafür, dass sich auch die vielen Zuschauer wohl fühlen.“ Auch die Kinder kommen mit Hüpfburg und Basti-Bus zu ihrem Recht.

Info: 13. cSc (capp Sport cup) „gemeinsam rollt’s“, Sonntag, 01. September von 10 bis 17 Uhr, rund um den Freizeitpark Langenfeld-Langfort. Anschrift: Langforter Str. 72 SGL/Schwimmbad

Bitte senden Sie die Postkarte an alle ihre Sportfreunde/innen.

Anhänge herunterladen