27 Feb 4. INSIDE COLONIA - 14,5 Prozent mehr Kinder und Jugendliche

geschrieben von Hanspeter Detmer Freigegeben in News

Wer hat behauptet, Inline-Skating sei ein Sport im Abwärtstrend? Das Gegenteil ist der Fall. Nie haben sich mehr Nachwuchs-Speedskater zur Hallen-Speedskating-Veranstaltung INSIDE COLONIA des Speed Skating Club Köln angemeldet als in diesem Jahr. Am Sonntag (1. März) werden 88 Schüler und Jugendliche sogar aus Kiel und der hessischen Inliner-Hochburg Groß-Gerau sowie natürlich aus ganz NRW anreisen. Das sind 14,5 Prozent mehr als vor Jahresfrist. Da es bei den Nachwuchsskatern auch um die NRW-Landesmeistertitel geht, ist mit vielen spannenden Rennen zu rechnen. Claudia Maria Henneken, Sportwartin des SSC Köln: „Schon bei den 13jährigen Burschen können wir damit rechnen, dass sie mit 30 km/h durch die Kurven sausen.“

In der Dreifachsporthalle des Joseph-DuMont-Berufskollegs in der Escher Straße 217 in 50739 Köln-Bilderstöckchen will der Speed Skating Club Köln mit der größten Veranstaltung dieser Art in NRW auf die Attraktivität, die Eleganz und die Dynamik des Speedskating aufmerksam machen. Der US-Amerikaner Chad Hedrick, erfolgreichste Inline-Speedskater aller Zeiten, hat einmal gesagt, als er beim SSC Köln einen Workshop durchführte: „Die Spannung bei Hallenrennen ist kaum noch zu übertreffen. Wer gelernt hat, sich in den harten Hallenrennen zu behaupten, der kann später auch auf Speedskating-Bahnen oder bei Straßenrennen ganz vorne mitmischen.“

„Diese Veranstaltung ist für uns ganz wichtig“, sagt Hanspeter Detmer, Gründer und Vorsitzende des SSC Köln. Ohne Gegenstimme hatte die Bezirksversammlung des Stadtbezirks 5 (Nippes) beschlossen, an Sportverwaltung und Rat der Stadt Köln einen Dringlichkeitsantrag zu schicken mit der Bitte, auf dem Gelände der Bezirkssportanlage Scheibenstraße eine Inline-Skatingbahn zu bauen. „Wir brauchen eine solche Sportstätte dringend. Viele Kinder, die in der Hallensaison unseren Sport entdecken und lieben gelernt haben, gehen im Sommer wieder laufen, weil Straßen und Parkplätze keine Sportart-gerechten Sportstätten sind. Bei dieser Hallenveranstaltung können sich die Politiker und Verwaltungsfachleute von der faszinierenden Ausstrahlung unseres Sports überzeugen. Mit einer Sportart-gerechten Freiluftsportstätte, auf der dann auch Inline-Hockey gespielt werden könnte, könnten wir auch die Zusammenarbeit mit Schulen anstreben. Immerhin erreichten wir bei der Befragung zum Bürgerhaushalt 2015 im Stadtbezirk Nippes den zweiten und bezirksübergreifend eine Platz unter den Top ten.“

Insgesamt haben sich 117 Skaterinnen und Skater bis zum Alter von 63 Jahren angemeldet. Dazu gehören neben den vielen Jugendlichen und Masters-Skatern auch Skaterinnen und Skater mit geistiger Behinderung der Organisation SPECIAL OLYMPICS. Einige von ihnen wie z.B. Daniela Leal vom Gastgeberklub SSC Köln nutzen die Rennen am Sonntag, um sich auf die World Games der Sportlerinnen und Sportler mit geistiger Behinderung vorzubereiten. „Unsere Daniela Leal ist übrigens die einzige Kölner Sportlerin, die für diese World Games nominiert wurde, “ sagt ihre Trainerin Claudia Maria Henneken auch mit gewissem Stolz.

Die Wettbewerbe finden am 01.03.2015 in der Zeit von 9:45 bis ca. 16:00 Uhr in der Sporthalle Escher Str. 217 in Köln-Bilderstöckchen statt. Der Eintritt ist frei.

Letzte Änderung am Freitag, 27 Februar 2015 20:49