Write on Montag, 22 Juli 2013 Freigegeben in News

Ganz im Zeichen der beiden Deutschen Meisterschaften standen an diesem Wochenende die Inlineskateevents in Nordrhein-Westfalen.
NRW Starter (c) Lena HauckeErstmals seit den World-Games 2005, aus deren Anlass die Speedskatingbahn in Duisburg gebaut wurde, war die Anlage im Sportpark Duisburg Austragungsort eines hochklassigen Wettbewerbs. Leider hat die Bahn inzwischen unter den vielfältigen Fremdnutzern gelitten, da es sich um eine öffentliche Sportanlage handelt und nicht um eine abgeschlossene Sportstätte wie in anderen Bundesländern. Trotzdem haben in diesem Jahr mehr Teams an den Deutschen Meisterschaften teilgenommen, als in den vergangenen Jahren. 33 Team mit 141 Sportlerinnen und Sportlern gingen in den 7 Altersklassen an den Start, darunter auch 9 Teams aus Nordrhein-Westfalen. Auch die sportliche Qualität war da, waren doch mehrere EM- und WM-Teilnehmer und Medaillengewinner als Teilnehmer in NRW. Es hätten auch mehr Teams sein können, aber viele trauen es sich (noch) nicht zu auf der Bahn zu fahren. Bei den Rennen konnten die NRW-Teams aber immerhin zwei Silber- und zwei Bronzemedaillen erskaten. Zwischenzeitlich kamen auch etliche Zuschauer in Duisburg an die Bahn, seien es Fans des MSV Duisburg, der sein erstes Heimspiel bestritt und die etwas überrascht schienen, dass es auch noch andere Sportarten gibt oder auch die Teilnehmer der Skate-Tour von Duisburg nach Düsseldorf, die von DUskatet organisiert wurde und die darüber staunten, wie man auch Inlineskaten kann.

Write on Donnerstag, 18 Juli 2013 Freigegeben in News

Ein einwöchiger kompakter Inline-Skating-Workshop für junge Anfänger, Kinder, Schüler und Jugendliche wird auch in diesem Jahr vom Speed Skating Club Köln (ehemals Kölner Roll-Möpse) in den Sommer-Schulferien ausgerichtet.

Termin: Letzte komplette Schulferienwoche - von Montag bis Freitag (26. bis 30. August). Es gibt einen Vormittags- und einen Nachmittags-Kurs. Die Gruppeneinteilung wird durch die Workshop-Leiterin nach Leistungsfähigkeit vorgenommen.

Trainingsinhalt: Grundkenntnisse und Sicherheit; Verbesserung der Technik; schneller werden und Spaß haben. Eine Trainingseinheit dauert 90 Minuten.

Write on Donnerstag, 18 Juli 2013 Freigegeben in News

Anbei zwei Infos der DRIV-Rennleitung zu den DM’s am Wochenende in Hattingen.

Write on Mittwoch, 17 Juli 2013 Freigegeben in News

Die Deutsche Meisterschaft im Teamzeitfahren lockt am kommenden Sonntag Teams aus ganz Deutschland ins Hüttengelände.

Allein aus Bayern sind 10 Teams in den unterschiedlichen Wertungsklassen gemeldet. Hinzu kommen Teams aus Sachsen, Thüringen, Hessen, Niedersachsen und natürlich NRW. Die besten Skater aus allen Vereinen eines Bundeslandes sind in diesen Landesteams zusammengefasst und garantieren damit Spitzensport zum Staunen und Genießen.

Write on Mittwoch, 17 Juli 2013 Freigegeben in News

Das vergangene Wochenende (13. und 14. Juli) stand ganz im Zeichen des Inline-Skatings. Die Organisatoren des K2 Inlinemarathon Köln luden als Vorbereitung auf den 13. Oktober 2013 zum Zweitages-Workshop mit Mehrfachweltmeister Yann Guyader (FRA, Team EOSkates) nach Köln ein - und 26 hoch motivierte Teilnehmer aus ganz Europa kamen: sechs Dänen, ein Franzose, ein Niederländer sowie 18 Deutsche.

In vier praktischen und zwei theoretisch-analytischen Einheiten vermittelte Yann "seine Sicht der Dinge" in punctoTechnikschulung und faszinierte mit interessanten und zumeist unbekannten Trainingsformen. Sprung- und Haltetrainings ohne Skates wurden intensiv absolviert, halbatmosphärische BOSUs und Wackelbretter kamen mehrfach zum Einsatz. Und als Höhepunkt und sehr effektive Übungsmethode fanden die Bremsfallschirme schnell großen Anklang. Abends folgte dann jeweils eine Videoanalyse der Übungen vom Tage.

Write on Montag, 15 Juli 2013 Freigegeben in News

Nach Rücksprache mit der Rennleitung wurde der Meldeschluss für die nachfolgenden Deutschen Meisterschaften neu festgelegt:

  • DM Teamverfolgung 14.07. 24 Uhr
  • DM Teamzeitfahren 14.07. 24 Uhr
  • DM Marathon 21.07. 24 Uhr

Da eine Onlinemeldung für Team-DM's nicht mehr möglich ist, kann die Meldung per Mail mit den entsprechenden Angaben der Starter (Name, Vorname, Verein, Geb.-Jahr, Lizenz-Nr., Teamname) an den Landesfachwart Henning Roos (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) erfolgen.

Write on Donnerstag, 04 Juli 2013 Freigegeben in News

ruhrboss-Rennen für Hobby- und Spitzenskater
Nachdem der Bochumer Speedskate-Verein RuhrBOSS 03 e.V. in Zusammenarbeit mit der Stadt Hattingen seit 2010 erfolgreiche Rennen im Hüttengelände durchgeführt hat, wird es in diesem Jahr erfreulicher Weise die 4. Auflage geben.
Es ist wieder gelungen mehrere Wettkämpfe nach Hattingen zu holen und es findet wieder eine Premiere statt: die Austragung der Deutschen Meisterschaft im Teamzeitfahren.

Der Westdeutsche Speedskating Cup macht Station im Ruhrgebiet und das 24km-Rennen der Mittelstrecke wird im Hattinger Hüttengelände durchgeführt. Dazu sind über 120 Spitzenskater NRW’s, spannende Rennen und hohe Geschwindigkeiten von bis zu 60 km/h im Endspurt zu erwarten. Diese Rennen finden nachmittags ab 15°° Uhr statt.

Write on Mittwoch, 03 Juli 2013 Freigegeben in News

Sowohl die YSC Rangliste als auch die Ergebnisse von Lechtingen sind jetzt verfügbar.

 YSC Rangliste

 

Dateien:
Name Version Dateigröße Änderungsdatum Downloads
YSC2013 Leverkusen2 8.0 144.8 KB 1.211

Write on Montag, 01 Juli 2013 Freigegeben in News

Noch gibt es keinen Bericht, aber die Rangliste ist bereits aktualisiert.

 WSC Rangliste

Write on Dienstag, 11 Juni 2013 Freigegeben in News

Denn die Mutigen und Starken werden belohnt...

ja, Inlinespeedskaten ist ein outdoor-Sport und Regenschlachten gehören nun einmal dazu.

Die Teilnehmerzahl litt ein wenig unter dem Wetter, aber auch unter der gleichzeitig im französischen Dijon ausgetragenen Masters-Europameisterschaft, wegen welcher einige der Topfahrerinnen und Topfahrer des WSC dem Rennen fernbleiben mussten. Andere zogen es auch vor, im parallel stattfindenden Rennen in Mannheim an den Start zu gehen. So zählte Duisburg nur 249 Finisher, diese aber wurden mit üppigen Punkten belohnt.

Das Rennen war leider geprägt von einigen Stürzen, einige davon auch schwer. Stadtkurse an sich haben oft schon so einige Tücken, bei Regen zeigen sich diese aber umso mehr. Schon vor dem Rennen wurde an die Starter appelliert, die Entscheidung um die Plätze – aus Sicherheitsgründen - schon vor dem Zieleinlauf ins Stadion zu suchen. Ein guter und wohlgemeinter Appell der Schiedsrichter, aus unserer Sicht für einen Wettkampf und insbesondere für eine Landesmeisterschaft aber keine befriedigende Situation. Wir hatten vor dem Rennen den Veranstalter gebeten, uns einen Zieleinlauf vor dem Stadion zu ermöglichen, wir erhielten hier auch sehr positive Signale, letztendlich wurde unserer Forderung aber dennoch eine Absage erteilt.