Write on Sonntag, 24 Januar 2010 Freigegeben in News
riv_nrwAm 23.01. auf der Fachspartensitzung ist leider ein Dank auf Grund der knappen Zeit zu kurz gekommen. Wir möchte dies an dieser Stelle nachholen.
Wir denken, dass wir damit auch im Namen der Mitglieder und der restlichen Fachspartenvorstandsmitglieder sprechen. 

Unser ganz herzlicher Dank gilt, auch wenn es nur ein paar Zeilen sind

Write on Donnerstag, 17 Dezember 2009 Freigegeben in News

Das 6. Inlineskate Hallenmeeting inkl. der 9. offenen NRW Landeshallenmeisterschaft findet am Samstag, 06. Februar 2010 in der Herbert-Grünewald-Halle 8+9 (Kurt-Rieß-Anlage, Leverkusen) statt. Der Meldeschluss ist Sonntag, 31. Januar 2010. Weitere Infos finden Sie in der angehängten Ausschreibung / Einladung.

Write on Dienstag, 03 November 2009 Freigegeben in News

Ohne Sportstätte hat keine Sportart eine Zukunftschance. Für jede Sportart, für jeden Verein ist die Sportart spezifische Sportstätte Dreh- und Angelpunkt. Nur wo eine für die jeweilige Sportart klar definierte Sportstätte ausgewiesen wird, kann auch ordentliche Jugend- und Nachwuchsarbeit betrieben werden. Das Dilemma des Inline-Speedskatens in NRW ist, dass im größten deutschen Rollsport-Landesverband nur eine einzige Speedskating-Bahn vorhanden ist. Die für die World Games 2005 gebaute Bahn in Duisburg wird aber viel zu häufig für Sportart fremde Zwecke missbraucht.

Write on Montag, 02 November 2009 Freigegeben in News

Der Duisburger Rhein-Ruhr-Inline-Marathon kehrt im Jahre 2010 zurück in den Kreis der von den Speedskating-Verbänden offiziell anerkannten und lizenzierten Rennen. Ausgestattet wird der Rhein-Ruhr-Inline-Marathon wieder mit einer C-Lizenz, für die der Rollsport- und Inline-Verband NRW verantwortlich ist. Verbunden mit der Lizensierung kommt die offizielle Wettkampfordnung zur Geltung, was sich vor allem im Startprocedere auswirkt. Es gibt wie in der WKO festgehalten drei Startblöcke: aus Block A starten alle Herren mit DRIV-Lizenz sowie männliche Ausländer; aus Block B starten alle Damen mit DRIV-Lizenz sowie die ausländischen Teilnehmerinnen; aus Block C starten alle Teilnehmer/innen ohne Lizenz. Das Rennen wird am Sonntag, dem 30. Mai ausgetragen. Die Skater werden um 8.05 Uhr ins 42,195 km lange Rennen geschickt.

Write on Montag, 28 September 2009 Freigegeben in News

Von den Deutschen Meisterschaften im Teamzeitfahren in Mainz auf dem Gelände des ZDF kehrten die Teams aus NRW mit dem Gewinn von zwei Bronzemedaillen zurück. Bei den Aktiven Damen landete der VfR Büttgen /Speed-Ladies Düsseldorf in der Besetzung Silke Röhr, Silke Zimmermann, Eva Krüger und Esther Brücker hinter dem siegreichen X-Speed-Team des SCC Berlin und Tri-Sport Lübeck auf Platz drei. Insgesamt waren sechs Teams aus fünf Vereinen (Leipzig stellte zwei Teams) am Start.

Write on Donnerstag, 24 September 2009 Freigegeben in News

riv_nrw

Was macht ein Sportverband, wenn ihm das Geld an allen Ecken und Enden fehlt? Ganz einfach: Er schickt seine besten Sportler zum Goldsammeln zur Weltmeisterschaft. Dieser Eindruck könnte entstehen, setzt man die Finanznot des Inline-Skatens in Relation zu den Triumphen bei der jüngsten Weltmeisterschaft in Haining/China. Ausgerechnet in größten Krisenzeiten feierten die Inline-Speedskater des Deutschen Rollsport- und Inline-Verbands bei der Weltmeisterschaft ihre größten Erfolge, nachdem sie sich 17 Jahre lang nicht mehr bei Weltmeisterschaften in Siegerlisten eintragen konnten.

Write on Mittwoch, 09 September 2009 Freigegeben in News

Erst fing sie (relativ) langsam an: Bei der NRW-Landesmeisterschaft im Einzelzeitfahren über 10 km musste sich Silke Röhr noch mit Platz zwei begnügen. Man braucht ja noch Ziele. Und Silke braucht vor allem Länge. Die Deutsche Meisterschaft im Doppelmarathon 2009 in Prezelle war schon eher ihr Ding: Siegerin in der AK30. Dann ging’s Schlag auf Schlag. Deutsche Meisterin 2009 in der Damen-AK30 im Halbmarathon in Wedel; und keine 24 Stunden später zum Dritten: Deutsche Meisterin im Inline-Marathon 2009 AK30 Damen. Aller Erfolge errungen im Trikot der Düsseldorfer Speedskater.

Write on Dienstag, 25 August 2009 Freigegeben in News

Mehr war einfach nicht zu holen! Dreimal ging Silke Röhr, die ihre Lizenz bei den Düsseldorfer Speedskatern hat, in diesem Jahr bei Deutschen Inline-Straßenmeisterschaften an den Start – und dreimal durfte die 34jährige anschließend auf die höchste Stufe des Siegertreppchens. Premiere hatte sie nach dem Doppelmarathon in Prezelle. In Wedel holte Silke gleich zum Doppelschlag aus: zuerst gewann sie die Deutsche Meisterschaft im Halbmarathon. Einen Tag später war ihr dritter Titelgewinn nur logisch: Wer Meisterin im Doppel- und im Halbmarathon ist, der muss ja wohl auch im Inline-Marathon die Beste der Altersklasse (AK30) sein.

Write on Mittwoch, 29 Juli 2009 Freigegeben in News

Lang, länger, Doppelmarathon! Oder man steigert: lang, länger, Markus Pape. Beides macht Sinn. Denn der Längste im Starterfeld hat in diesem Jahr auf der längsten nationalen Meisterschaftsstrecke, beim Doppelmarathon in Prezelle, in der Hauptklasse der Aktiven den Deutschen Meistertitel gewonnen. Damit bewies Markus Pape vom LC Solbad Ravensberg erneut seine Qualitäten als Straßenfahrer mit Vorliebe für lange Distanzen. Als Langstreckenspezialist hatte er schon mehrmals in der deutschen Nationalmannschaft auch bei Europameisterschaften eine exzellente Rolle gespielt.

Write on Dienstag, 30 Juni 2009 Freigegeben in News

Vor Jahresfrist hatte die NRW-Teilnehmer an den Deutschen Speedskating-Meisterschaften auf der Bahn – damals in Jüterbog – noch allen Grund zum Jubeln: Mit zwei Meistertiteln in der AK50 für Jens Kaehne (1500 Meter) und in der AK60 für Hanspeter Detmer (300 Meter Sprint) sowie drei weiteren dritten Plätzen für Detmer und auch noch drei zweiten und einen dritten Platz in der AK60 für Rosi Zilm fiel die Medaillenausbeute bei insgesamt acht Startern recht üppig aus.