Inlinespeedskaten.info

News – WSC - YSC – RIV-NRW
  • Startseite

Schulung Troisdorf

Wichtig für alle Skater und Interessierte an den skatespezifischen Teilen:
 
Wir haben bisher noch nicht ausreichend viele Anmeldungen von Skatern für die Schulung in Troisdorf erhalten.
Bitte meldet euch, wenn ihr teilnehmen möchtet, bis Mittwoch, den 15.09., über E-Mail bei uns.
Vermerkt bitte auch, dass ihr die Skate - Schulung mitmachen möchtet.
Wenn wir nicht genügend Anmeldungen haben, werden wir die Theorieblöcke für Skater am 18.09. ausfallen lassen. 
 
Marco Kopp
Idko GmbH & Co KG
Haedenkampstr. 20
D - 45243 Essen
Tel:  0201 - 727 4039
Fax: 0201 - 727 3816
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schulung Troisdorf - Wichtiger Hinweis!

Leider ist der Schulungstermin, den wir im Rahmen der Vorbereitungskurse auf den Karstadt RuhrMarathon im Bereich Inline Skating anbieten wollten, nicht von den Teilnehmern angenommen worden. Somit wird es am 18.09. in Troisdorf lediglich lauf- und walkingspezifische Themen geben.
 
Wir haben einen Ausweichtermin geschaffen und bitten nun um die Veröffentlichung dieses Termins.

Die neue Inline Schulung im Rahmen der Vorbereitungsprogramme ist am 02.10.2004 in Bad Meinberg

Junioren-EM 2005 in Italien / 2006 in Bechhofen

Die Junioren EM 2005 wird nicht wie bisher geplant in Bechhofen stattfinden. Mit dem italienischen Verband wurde ein Tausch vereinbart, so das Italien die Junioren EM 2005 und Deutschland die Junioren EM 2006 in Bechhofen austragen wird.

Die EM der Aktiven wird wie geplant 2005 in Jüterborg stattfinden.

Viele Grüße
Alexander Enderes
Sportkommission Speedskating DRIV
Ressort DV, Kommunikation und Lizenzierung

Lizensierung 2005

1. Gemäß WKO Strasse Pkt. 5.2 sind folgende Schiedsrichter zu stellen:

- Für Class A Events (laut Ranglistensystem):
2 Schiedsrichter internationales/europäisches Reglement (SIR/SER) und 3 Schiedsrichter
national Strasse (SNS)

- Für Class B Events (laut Ranglistensystem):
2 SNS und 2 Schiedsrichter Landesverband Strasse (SLS) - Für Class C Events (laut Ranglistensystem):
3 SLS.

Der Landesverband muss also über mindestens 3 Schiedsrichter Strasse (SLS) verfügen, wenn in seinem LRV lizenzierte Rennen ausgerichtet werden sollen. Ein Nachweis über die Ausbildung der Schiedsrichter ist zu erbringen

2. Für die Grundlizenzierung ist der LRV zuständig
Der DRIV wird nur noch einen Antrag bearbeiten, wenn der LRV vorher gewissenhaft die Einhaltung der DRIV-Regelwerke geprüft hat und dies in einem Abnahmebericht
bestätigt. Um die Kommunikation zwischen DRIV und LRV zu ermöglichen ist hierfür vom LRV ein Verantwortlicher für Lizenzierung zu benennen.

3. Im Vorfeld einer Veranstaltung liegt die Verantwortung beim Rennleiter
Dieser stellt die Einhaltung der DRIV-Regelwerke sowie Kommunikation zwischen dem Veranstalter, dem LRV und dem DRIV sicher. Der LRV hat einen Landesrennleiter namentlich zu bennen und die Ausbildung nachzuweisen.

4. DRIV-Terminplanung
Für die DRIV-Terminplanung sind dem DRIV vorab alle Veranstaltungen (bis 1 Woche vor den Ressortsitzungen) zu melden. Es ist ausreichend, wenn der termin, der Veranstalter, der Ort und die Art der Veranstaltung gemeldet wird.

Das eigentliche Lizenzierungsverfahren beginnt unmittelbar nach der Ressortsitzung am 2.10. Aufgrund der in dieser Sitzung beschlossenen Richtlinien werde ich dann die LRV`s anschreiben und die Formulare
mitsenden.


Soweit der Original Text. Das heisst also, dass alle Veranstaltungen, für die eine Lizensierung beantragt werden soll, mir bis zum 28. September vorliegen müssen. (siehe oben: Termin, Ort Veranstalter, Wettkampfart). Das ist wichtig für die DRIV-weite Terminplanung. (Es gibt allerdings keine Gewähr, dass nicht plötzlich auf einen Landestermin doch noch ein Bundestermin gelegt wird wie gerade Rheine/GBC Finale...) Das eigentliche Lizensierungsverfahren wird nach den neuen Regeln erfolgen, die Anfang Oktober beschlossen werden. Es ist aber unabdingbar, bei Beantragung einer Lizensierung mindestens einen Schiedsrichter namentlich zu benennen, der als Rennleiter sich dann sein Team zusammen stellen kann. Für Class B und A Rennen haben wir noch keine Schiris im Landesverband. Die Veranstalter solcher Rennen müssen sich in den
anderen Bundesländern umsehen, da kann ich gerne behilflich sein. Die Kosten für die Wettkampfrichter (außer bei DM) werden vom Veranstalter übernommen. Dazu soll bei der JHV eine landesweite Gebührenordnung als Orientierungshilfe erarbeitet werden.

Landeshallenmeisterschaft 2005

Im nächsten Jahr wollen wir wieder eine Hallenmeisterschaft ausrichten. Als Termin ist der 13. Februar 2005 vorgesehen. Gibt es neben Paderborn/LC Solbad weitere Bewerber für die Ausrichtung? Dann bitte ganz schnell mailden...

© 1999 - 2019 Inlinespeedskaten.info. Alle Rechte vorbehalten.